Angehörige und Bezugspersonen

 

Zur Beratung können Angehörige, Freunde und andere Bezugspersonen kommen, alleine oder gemeinsam mit den jungen Leuten. Sie erhalten bei uns Informationen zu Sucht, Substanzen und relevanten Themen des Jugendalters.

 

Wir bieten Klärungsgespräche, Unterstützung bei Krisen und Hilfen für längerfristige Problemlösungen an. Je nach Bedarf können weitere (gemeinsame) Beratungsgespräche in der Jugendsuchtberatung stattfinden.

 

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach notwendigen weiterführenden Hilfen und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam einen kompetenten Umgang mit der belastenden Situation.

 

Die Erstberatung findet im Rahmen der offenen Sprechstunde oder nach persönlicher Terminvereinbarung statt.